Kunst in der Praxis 

In unseren Praxisräumen möchten wir Künstlern die Gelegenheit geben, Ihre Werke zu präsentieren. Wir verfolgen damit keinerlei finanzielle Interessen, ermöglichen Ihnen aber gerne den Kontakt zum Künstler.

Aktuell stellen zwei Künstlerinnen Ihre Werke aus:

 

Frau Inge Stahl und Frau Carolin Koch

 

 

Inge Stahl (geb. Hillermann)

 

 Zur Tibet-Serie, Acrylfarbe auf Leinwand:

"Am Anfang war der Wind ... ", so beginnt die tibetische Sage von der Entstehung der Welt. Bei meinem Aufenthalt dort hat mich die überall spürbare und geradezu körperlich wahrnehmbare Spiritualität sehr beeindruckt. An allen wichtigen Wegkreuzungen, an Hausdächern und Tempeln wehen Gebetsfahnen. Streicht der Wind über Geschriebenes, - so die Vorstellung der Tibeter - , werden die Worte gleichsam vom Wind - wispernd oder gewaltig brausend - zu den Göttern emporgetragen. Dies symbolisiert einen spirituellen Vorgang: der Geist/die Seele erhebt sich in den Zustand von Leichtigkeit und Freude, um so allen Wesen Glück und Freude zu wünschen.

 

 

Zur Seychellenserie, Acrylfarbe und Kokosfasern auf Leinwand:

In den Aquarellen setzte ich mich mit der realen, wahrnehmbaren Welt auseinander. Bei den Acrylbildern experimentierte ich mit Kokosfasern und teilweise Sand. Von den auf die Leinwand aufgebrachten Kokosfaserstücken ausgehend entwickelte ich Ideen für Motive und Farbigkeit in freier Assoziation zu Gesehenem und Erlebtem.

 

 

Biographische Daten Inge Stahl 

1953             geboren in Mölln / Lauenburg, aufgewachsen in

                     Bad Säckingen

1972 – 79     Studium an der Akademie der Künste Karlsruhe und

                     der Hochschule der Künste Berlin

1979             Erstes Staatsexamen (Bildende Kunst,

                     Kunstwissenschaft, Werken), 

                     Ernennung zur Meisterschülerin

                     Ausstellung „Köpfe“, Ciba Geigy, Basel

                     Ausstellungsbeteiligung Galerie im Parlament,

                     Berlin

1980 – 81     Referendariat, zweites Staatsexamen

ab 1982        Schuldienst im Humboldt – und Menzel-            

                     Gymnasium, Verbeamtung

1982 – 84     Erwerb der Lehrbefähigung im Fach Darstellendes

                     Spiel/Theater

1987             Ausstellung: Metallskulpturen, Galerie 86, Trier

1988             Installation „Farbraum“, Haga-Werkstatt-Galerie,

                     Tübingen

1989             Sabbatical – Asienreise

1990             Videofilm und Metallsakulpturen in Civitella

                      d´Agliano, Italien

                     Installation „Spazionette“, Haga-Werkstatt-Galerie, 

                     Tübingen

1991             Ausstellung „Kokorama“, Stadtcafe´am Lietzensee,

                     Berlin

                     Bilderserie für die Internationale Gasmesse, Berlin

                     erste von mehreren Seychellen-Reisen

1993             Ausstellung „Rund um Tremmen“, Potsdamer Golf

                     -Club

1993 – 95     Organisation zahlreicher Kunstausstellungen in

                     Golf- und Tennisclubs,

                     Sabbatical, Durchführung privater Malkurse

1998 – 2004 Aufenthalt auf den Seychellen, Lehrtätigkeit an der

                     International School, Viktoria,

                     künstlerische Auftragsarbeiten für Hotels

Seit 2016      Freischaffend tätig, Kunstkurse in Groß Glienicke

 

 

 

 

 

CAROLIN KOCH Objektrahmen

 

 

VITA

1974 in Siegen geboren

1997 Gesellenbrief zur Goldschmiedin

2004 Design-Diplom, FH Münster

seit 2009 selbständige Designerin in Berlin

 

 

AUSSTELLUNGEN

2008 Offene Ateliers Am Hawerkamp (Münster)

2008 Tatort Kunst (Münster, Hawerkamp)

2009 48 Stunden Neukölln (Berlin, Gruppenausstellung)

2009 Nacht & Nebel (Berlin, Gruppenausstellung in der

         Galerie Michaela Helfrich, Alte Kindl-Brauerei)

2010 Galerie Gondwana (Berlin, Ausstellung mit Inga Altenkirch)

2010 Offene Ateliers Kreativfabrik (Berlin, Gast bei Hans Jörg

         Mettler)

2014 SevenStarGallery (Berlin)

2014 whatulookinart (Berlin, ARTSpace POT72)   

2015 Franziska von Woyski (Berlin, Gruppenausstellung)

2015 Kanzlei Hinds&Kollegen (Berlin)

2015 48 Stunden Neukölln (Berlin, Gruppenausstellung)

2016 Atelier 23 (Gießen), 48 Stunden Neukölln (Berlin), Paulinas

         Friends (Berlin)

2017 Paulinas Friends (Berlin, Einzelausstellung)  

 

 

KÜNSTLERISCHE HERANGEHENSWEISE

Als Goldschmiedin bin ich ausgebildet, Feinheiten herauszuarbeiten.

Das Produktdesign-Studium schulte mich im optischen und haptischen Ausdruck.

Mein Gold liegt auf der Strasse, findet sich in Gebrauchsgegenständen, in der eigenen Schub-

lade und im scheinbar alltäglichen Sammelsurium dessen, was wir objektiv als Ausschuss ansehen.

Subjektiv betrachtet hat alles seinen ganz individuellen Wert, nämlich den, den jeder ihm geben möchte. Aus der ursprünglichen Verwendung herausgelöst oder die Schönheit des Gealtert- und Gebrauchtseins in den Vordergrund gestellt, ist alles wert präsentiert und gerahmt zu werden.

Je eigensinniger und charismatischer, desto besser.

Meine Arbeiten leben von kleinen Geschichten, die sich um sie ranken. Der Entdeckergeist und mein Interesse am scheinbar Verborgenen lassen mich alltägliche Dinge fast wissenschaftlich erforschen. Bemerkenswertes sichtbar machen, veredeln und den Dingen dabei immer ihre Seele lassen, sind stets die Basisziele eines jeden Objekts.

Carolin Koch

 

https://www.carolinkoch-ck.com/ 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bunte Gesellschaft

 

 

 

 

 

Castanea Halbe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blechbänder